Großes Interesse an MACRO 4 in Saalfelden

21.11.2013

Im Rahmen der 22. ABCSG-Jahrestagung in Saalfelden fanden in entspannter  Atmosphäre die Workshops MACRO 4 Data Entry – FAQs und Umstellung auf MACRO 4 bei der Studie ABCSG-18 des Forums Study Nurses & Coordinators statt.

Als Referentin konnte Frau Mag. Karin Zehetner, Leiterin der Abteilung Datamanagement in der Studienzentrale der ABCSG gewonnen werden. Impulsvorträge hielten Mag. Brigitte Dienstbier, zuständige stv. Leiterin der Abteilung Regulatory Affairs der ABCSG und DGKS Ingeborg Brandl, BCN, MSc – Study Nurse mit langjähriger Erfahrung und den meisten eingebrachten Patientinnen in Studie 18.

Eine ExpertInnenrunde, bestehend aus den Referentinnen sowie der Study Nurse Susanne Grabuschnig, Mag. Kerstin Ackerl (Leiterin der Monitoring-Abteilung der ABCSG), Dr. Britta Klucky (Trial Project Manager von ABCSG-18), Dr. Marie Charlotte Norgren (Trial responsible CRA) sowie den beiden Trial Clinical Data Managern Bakk. Andrea Kroich und DI Christian Auer stand den TeilnehmerInnen für Fragen zur Verfügung. Moderiert wurde die rege Diskussionsrunde von Forumskoordinatorin Natalija Frank.

Die große TeilnehmerInnenzahl von Study Nurses, Study Coordinators, ABCSG-MitarbeiterInnen und PrüfärztInnen bestätigte, dass der Bedarf nach komplexen Schulungen im Umgang mit elektronischen Datenerfassungssystemen gegeben ist.

Die Unterschiede zur Datenbank MACRO 3 wurden in der einstündigen Veranstaltung aufgezeigt. Das optische Erscheinungsbild von MACRO 4 sowie Statussymbole, Schaltflächen und Funktionstasten wurden größtenteils neu definiert.

KollegInnen, die bereits mit den neuen Daten- und Prozedurschritten arbeiten, haben auf einige unklare Funktionen hingewiesen. Diese Hinweise werden an den erfahrenen Datenbankhersteller weitergeleitet, der um laufende Optimierung bemüht ist.

Im Arbeitsalltag wird es einige Zeit in Anspruch nehmen, sich mit dem MACRO 4 vertraut zu machen. Der Ablauf der Eingabe anhand eines praxisnahen Beispiels könnte bei nachfolgenden Schulungen im Umgang mit MACRO besonders hilfreich für neue MitarbeiterInnen sein – darum werden wir uns bemühen. Mit Hilfe des gut ausgearbeiteten Workshop-Skriptums von Mag. Zehetner lassen sich bereits jetzt einige Hürden gut überwinden.


weitere aktuelle Beiträge in dieser Rubrik: